Ein Spaziergang durch die Geschichte

Die Legende besagt, dass die heilende Quelle von Rogaška Slatina im Auftrag von Apollo, dem Sonnengott, entstand. Dieser befahl dem geflügelten Pferd Pegasus, an einem Ort zwischen Rogatec und Sv. Križ mit seinem Huf auf den Boden zu schlagen und die Quelle Roitschocrene, die Quelle von Rogaška Slatina, zu öffnen. Diese sollte den Menschen zur Genesung verhelfen.

Die erste Analyse des Wassers aus Rogaška Slatina wurde bereits im Jahr 1572 von dem berühmten Alchimisten Leonhardt Thurneysser durchgeführt. Er entdeckte fünf Inhaltsstoffe im Wasser: Gold, „Bergkler“, Schwefel, Magnet und wildes Wasser.

Als Graf Peter Zrinski im 17. Jahrhundert nach dem Trinken des Wassers aus Rogaška gesund wurde, waren die Ärzte so begeistert, dass sie begannen, die Wirkungen des Wassers näher zu untersuchen. Wegen der überzeugenden Resultate begannen sie bald damit, das Wasser in Flaschen abzufüllen.

1685 wurde eine Monographie über das Mineralwasser von Rogaška veröffentlicht. Damals gab es in ganz Europa nur noch ein weiteres Buch dieser Art — eine Monographie über das belgische Mineralwasser Spa.

Auf Anregung des Grafen Ferdinand Attems wurde im Jahr 1804 der erste Arzt fest in Rogaška Slatina ansässig. Er arbeitete mit angesehenen Ärzten und Professoren aus Graz, Wien und Budapest zusammen.